Willkommen beim Kreiselternrat Mittelsachsen

Als Kreiselternrat vertreten wir gemeinsam die Belange der Eltern auf Kreisebene und entsenden Delegierte in den Landeselternrat zur Vertretung unserer Interessen auf Landes- und Bundesebene.

News

EMM+X: Ausbildung für ehrenamtliche Elternvertreter

>>> BITTE WEITERLEITEN AN KLASSENELTERNSPRECHER UND INTERESSIERTE ELTERN!!! <<<

Eltern und Elternvertretungen in Schule sind wichtige Säulen der Schulkultur. Um Elternvertretungen an Schulen in ihrem Ehrenamt zu unterstützen, werden von Elternmitwirkungsmoderatoren Fortbildungen angeboten. Und diese Moderatoren bilden wir wieder neu aus.

"EMM + X" – Werden Sie Elternmitwirkungsmoderator!

Wir starten die 8. Ausbildungsrunde:
1. Block: 20./21.9.2019 (17 Uhr): Fortbildungs- und Tagungszentrum Schloss Siebeneichen (FTZ), Siebeneichener Schlossberg 2, 01662 Meißen

Online-Jugendbefragung des Landkreises Mittelsachsen

Für unsere Kinder: Ab sofort ist die Online-Jugendbefragung des Landkreises Mittelsachsen im Internet verfügbar. Zu erreichen ist diese über https://www.landkreis-mittelsachsen.de/jugendbefragung

Kinder ab zehn Jahre sowie Jugendliche und junge Erwachsene bis 20 Jahre sind aufgerufen, sich an der Jugendbefragung 2019 des Landkreises Mittelsachsen zu beteiligen. Sie haben damit die Chance, Einfluss auf die Jugendhilfeplanung, die die Bereiche Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und erzieherischer Kinder- und Jugendschutz umfasst, zu nehmen und Angebote aktiv mit zu gestalten. Die Befragung wird freiwillig, anonym und unter der Einhaltung des Datenschutzes durchgeführt.

Die Umfrage ist bis Ende Juni freigeschaltet.

Wir. Machen. Klima.

Klimakonferenz sächsischer Schülerinnen und Schüler in Leipzig

Am Samstag, den 22. Juni 2019 laden die die Sächsische Staatsregierung und der Landesschülerrat Sachsen Schüler und Wissenschaftler ein, zu Themen des Klimaschutzes ins Gespräch kommen und über notwendige Weichenstellungen für die Zukunft zu diskutieren.

Kreiselternräte unterstützen Volksantrag Länger gemeinsam lernen

Das unabhängige Bündnis "Gemeinschaftsschule in Sachsen" möchte auf dem Wege der Volksgesetzgebung „Längeres gemeinsames Lernen“ im Freistaat Sachsen  ermöglichen. Dazu soll ein „Optionales Modell“ ins Schulgesetz eingefügt werden. So können Gemeinschaftsschulen entstehen, in denen nicht mehr frühzeitig nach Leistung getrennt wird, sondern von Anfang an bis zum Schulabschluss gemeinsam gelernt werden kann.